Stimm- und Sprechtraining


Überzeugung liegt in Stimme und Körperhaltung und erst zweitrangig in dem, was gesprochen wird. Wenn Sie mehr aus einem Vortrag, einer Präsentation oder Ihren Unterrichten machen wollen, dann sind Sie in meinem Sprechtraining genau richtig.

 

Hier erlernen Sie die stimmlichen und präsentations-technischen Grundlagen, die die Straße für Ihren Kommunikationserfolg bauen.

 

Ich arbeite in Einzeltrainings und Gruppenfortbildungen mit Autoren, Lehrern, Moderatoren und anderen Vielsprechern mit maßgeschneiderten Programmen.


In den letzten Jahren kommen vermehrt Lehrer und Lehrerinnen in meine Gesangstunden, die über das Singenlernen etwas für ihre Stimme tun möchten. Häufig handelte es bei der typischen "Lehrerheiserkeit" um ein lokales Überlastungsphänomen, eine Überbeanspruchung der Stimmbänder. Diese setzt um so eher ein, je weniger richtig gesprochen wird.

 

Auf eine überlastete Stimme legt sich gern jeder banale Infekt im Hals-Nasen-Rachen Bereich. Deswegen zielt mein Unterricht nie nur auf das eigentliche Sprechtraining (Phonetik, Artikulation, Stimmführung, Atmung, Körperhaltung usw.) ab, sondern darauf, den ganzen Menschen in seiner Mitte zu stärken und sie ihm bewusst zu machen.

 

Natürlich setzt der Erfolg des Sprechtrainings voraus, dass keine krankhaften Veränderungen des Stimm- und Sprechapparates vorliegen. Dies sollte von einem HNO-Arzt abgeklärt werden.

Sind dies Themen für Sie?

  • Heiserkeit schon nach kurzer Sprechdauer
  • Leise oder verwaschen Stimme
  • Nuscheln, Silben verschlucken und ausdruckloses Sprechen
  • Atemlosigkeit beim Vortrag
  • Unsicherheit und Lampenfieber in der Präsentation
  • Über oder unter dem Ton sprechen
  • mit zuviel Druck sprechen
  • Füllworte nutzen
  • stimmliches "Kindchenschema"
  • u.v.m.

Dann sollten wir uns kennenlernen!