SINGEN lernen


Hier findest Du alles über das Singenlernen, die Lehrerin, die Probestunden, Unterrichtsformate und das Honorar


Das Singen

Guter Gesang hat immer Herzverbindung und schafft dadurch Herzverbindungen von Mensch zu Mensch.

 

Emotionales Empfinden ist ein Fundament, ohne das der Funke beim Singen nicht überspringt. Wo kein Feuer brennt, kann auch kein Feuerwerk gezündet werden.

 

Aber Emotion ist nicht alles, sondern findet dann ihren optimalen Ausdruck, je besser die Werkzeuge des Singens beherrscht werden.

 

Dazu zählen eine gesunde Gesangs- und Atemtechnik, eine saubere Intonation und Artikulation, die durch Stimmbildung, Gehörtraining und Körperübungen geübt und verfeinert werden.  

 

Auf dem gemeinsamen Unterrichtsweg zeigt sich, was individuell nötig ist, um aus vielversprechenden Anlagen eine(n) gute(n) Sänger*in heranzubilden.

 

Dabei spielt es gar keine Rolle, ob das Produkt dann Pop-, Jazz- oder Klassikgesang heisst.

 

Es gibt den guten Sänger, der eine Geschmacksfrage ist und einen, dessen Vorzüge man nach sehr klar definierbaren Qualitäten bestimmen kann. Mein Unterricht basiert auf der Vermittlung dieser Qualitäten.


Die Lehrerin

Für meine Gesangschülerinnen und -schüler verstehe ich mich nicht nur als Vermittlerin von Fachinhalten. Singen bedeutet immer, sich zu trauen sich ganz zu zeigen. Man kann nichts verstecken oder beschönigen. Es ist, ob man will oder nicht, ein Seelenstriptease, der Befindlichkeiten sichtbar macht.

 

Singenlernen löst in jedem Schüler einen Entwicklungs- und Reifungsprozess aus. Es vibriert Körper, Geist und Seele durch und lässt oft Unbewusstes und Nichtverarbeites ans Licht kommen.

 

Deswegen ist der sichere Raum, indem sich dieser Prozess abspielt, um so wichtiger. Er wird gebildet aus dem wachsenden Vertrauen zwischen Lehrerin und Schüler*in. Es geht um Musik. Es geht um Singen. Aber es geht auch um Menschwerdung.

 

Meine langjährigen Schülerin und Schüler sehen mich als Mentorin und Freundin, denn ich begleite sie ein Stück ihres Lebensweges und fördere sie in ihrem gesamten Menschsein ganzheitlich nach besten Kräften.


Schüler*in werden

Melde Dich zu einer Probestunde an, die dir zeigt, wie mein privater Einzelunterricht abläuft. Sie bietet Dir großartige Möglichkeiten dich zu orientieren.

 

Lies zuvor meinen Artikel:

"Warum Singenlernen anders ist als Instrumentalunterricht"

 

Und das solltest Du mitbringen:

  • "Stimmmaterial" (siehe Artikel "Kann jeder singen lernen?")
  • Musikalität und Rhythmusgefühl
  • Neugier, viele neue Bereiche deiner Stimme zu erkunden
  • Offenheit für unterschiedliche Musikrichtungen und Genres
  •  Zeit, regelmäßig zu üben

Was Dich in einer Probestunde erwartet

Du kannst die Sache vollkommen entspannt sehen. Eine Probestunde für Gesangunterricht ist kein Casting. Es ist die Gelegenheit, sich zu beschnuppern, Fragen zu stellen und den Ablauf einer Gesangstunde kennen zu lernen. Wenn Du möchtest kannst Du Dich auch anhand eines Gesangsstückes vorstellen. Wenn wir nach der Stunde beide "ja" sagen und wir uns terminlich einigen können, vereinbaren wir den Unterricht.

 

Eine Probestunde kostet 25 Euro.

Diese werden Dir beim Zustandekommen eines Vertrages gutgeschrieben.

 

Der Gesangunterricht findet in Hellwege statt.


Etwas zum Unterricht

Gesangunterrichte können sehr unterschiedlich ausgerichtet sein, je nachdem, wie dein Lehrer selbst ausgebildet wurde. 

Mein Unterricht baut auf einer soliden Stimmbildung auf, die Du u.a. für Klassik, Musical, Pop, Schlager, Gospel und Jazz einsetzen kannst. Oberstes Ziel ist eine unangestrengte, gesunde Tonproduktion, die aus frei fliessender Atmung und bewusstem Einsatz des Körpers resultiert. Mit dem Erlernten kannst Du später so gut wie alles singen, (im Rahmen Deiner persönlichen, unveränderlichen stimmlichen Gegebenheiten).

 

Für unsere Zusammenarbeit sind Notenlesekenntnisse deutlich von Vorteil, aber nicht unbedingte Voraussetzung.

 

In meinem Unterrichten lernst Du u.a.

  • eine gesunde Atem- und Stimmtechnik
  • wie Du Deinen gesamten Körper zur Unterstützung der Stimme einsetzt
  • wie Du sauber artikulierst und intonierst
  • wie Du Deine Stimme kräftigst
  • und Du Deine Range erweiterst 
  • mit dem Mikrofon arbeitest und Dich auf einer Bühne präsentierst

Du bekommst

  • gesangs- und musiktheoretische Lektionen u.v.m. 
  • ein Trainingssystem, das dir hilft, schnell Fortschritte zu machen und Zuhause leicht weiter zu üben

Mit Deinen Übungsfortschritten wird Dir das Singen erst richtig Spaß machen! 

 

Singen steigert Deine Lebensfreude und verhilft Dir zu mehr Körper- und Selbstbewusstsein.


Honorar

Probestunde                                    25 Euro

Einzelstunde ohne Vertrag                45 Euro

 

Gesangstunden mit Vertrag

Erwachsene                                             120 Euro pro Monat

Schüler bis 18 Jahren                            98 Euro pro Monat

 

Ein Vertrag wird über 6 Monate geschlossen. Er ist kündbar zum 31.1. oder zum 31.7. eines Jahres. Pro Halbjahr hast Du 18 Gesangstunden zu fest vereinbarten Zeiten.

 

Bei Vertragsabschluß besteht eine 4-wöchige Probezeit, in der beide Seiten vom Vertrag ohne Begründung zurücktreten können. In den nds. Schulferien und an Feiertagen findet kein Unterricht statt.


Erfolgreich sein - im Lernprozess und Musikbusiness

Neben all den wichtigen Dingen, die man in Theorie und Praxis lernt, wenn man seine Stimme ausbildet, bedeutet Singen einen Prozess der stetigen Selbstreflektion und Selbstentdeckung. Er fordert zu Bewusstwerdung und Rejustierung auf körperlicher, emotionaler und geistiger Ebene auf und ist verknüpft mit der persönlichen Entwicklung und dem Lebensalltag.

 

Und natürlich braucht man Nerven wie Drahtseile und eine gute Strategie, wenn man in diesem Geschäft erfolgreich sein will. In meiner Funktion als psychologische Beraterin und integrativer Coach begleite ich Sie sowohl im Lernprozess durch die Lösung emotionaler und mentaler Blockaden, als auch im Business bei der Planung Ihres erfolgreichen Karriereweges. (mehr...)