Üben? - Ohne geht es leider nicht!


Ja, man muss, um singen zu lernen, ÜBEN!

Und zwar am besten täglich. Du erwartest ja von Dir auch keine sportliche Höchstleistung ohne Training. Und da die Stimme aus Muskeln und Sehnen besteht, braucht es die richtige Übung. Es macht ausserdem mehr Spaß, wenn man das, was man im Unterricht entdeckt hat, zuhause weiterprobiert und sicherer wird. Und plötzlich sind die bösen, hohen Töne oder die lange Phrase, die so viel Luft kostete, ein Kinderspiel.

 

Ja, es gibt manchmal sehr unsensible Mitbewohner, die mit blöden Kommentaren, die Arbeit erschweren. Singenüben klingt nicht immer schön. Ist aber trotzdem notwendig. Schafft Euch also ein dickes Fell an, das werdet Ihr sowieso brauchen, wenn Ihr mit dem Gesang auf die Bühne wollt.

 

Ihr könnt keine Zeit für das Üben erübrigen?

Dann ist ein anderes Hobby besser, denn wer keine Zeit hat sich seiner Stimme zu widmen, wird keine Fortschritte machen. Und das frustriert (nicht nur den Schüler).

 

Zeitaufwand

Anfänger ca. 30 Minuten pro Tag, die sich dann nach ein paar Monaten auf 60 Minuten steigern. Mindestens sollten 3x wöchentlich 60 Minuten geübt werden.

Vor Konzerten ist das Übungsaufkommen höher.

 

Die meisten Schüler, die es mit dem Singen ernst meinen und dafür brennen, singen mehr als 3x 60 Minuten...und das merkt man dann auch.

 

NEWS  &  Workshops


Neu!

STIMME PUR Workshops

Intensive Stimmbildung in kleiner Gruppe - Ladies only!

ab Do. 6 Februar 2020, Hellwege


VOICES 2.0 Workshop

Stimmerfahrung und Stimmtraining für Fortgeschrittene

Start: Do., 7. Oktober 2019, Hellwege


Kontrastprogramm

MANDALA-HEALING

In der Stille zur Mitte finden

15.-17. November 2019, Ahausen


Offizieller Kooperationspartner


Tatjana Schuba

Gesangunterricht - Stimmbildung - Sprechtraining

04269 - 95 11 388

 Mitglied im Deutschen Tonkünstlerverband DTKV - Bremen